Buch der Woche!

Das unmögliche Exil - Stefan Zweig am Ende der Welt
von George Prochnik
Um 1930 war Stefan Zweig zum weltweit meistübersetzten lebenden Schriftsteller avanciert. Doch dieser Erfolg des 1881 geborenen Wieners wurde schon bald überschattet vom Machtantritt Hitlers. Der Kosmopolit verließ den alten Kontinent und ließ sich 1941 in dem von ihm als "Land der Zukunft" gepriesenen Brasilien nieder. "Endlich ein Ruhepunkt", hoffte er nach seiner Ankunft in der tropischen ...

500 Jahre Reformation - Das Lutherjahr 2017

Als unser Deutsch erfunden wurde
von Bruno Preisendörfer

Buch der Woche

Das unmögliche Exil
von George Prochnik
Realitätsgewitter
von Julia Zange
Die Baugrube
von Andrej Platonow

Deutscher Buchpreis 2016

Apollokalypse
von Gerhard Falkner
München
von Ernst-Wilhelm Händler
Fremde Seele, dunkler Wald
von Reinhard Kaiser-Mühlecker